​Wünscht du dir, dass dein Hund zuverlässig kommt?

Solange nichts zu sehen ist, klappt es mit dem Rückruf?
Aber wehe, dein Hund hat etwas Spannendes in der Nase!
Oder er sieht Menschen oder -
noch schlimmer - andere Hunde!

Dann kannst du rufen, so viel du willst - er kommt einfach nicht.
Oder er kommt erst dann, wenn er Lust hat!!!

Oder ist es eher so, dass er sowieso nur kommt, 
wenn er das für nötig hält?

Warum so viele Hunde nicht kommen, wenn sie gerufen werden


Es gibt verschiedene Gründe, warum Hunde nicht kommen:

Ich habe in der Mein lieber Hund Podcast-Episode "Hilfe, mein Hund kommt nicht!" die aus meiner Sicht häufigsten Ursachen zusammengefasst. Hör sie dir am besten gleich mal an. 

Aus meiner Sicht ist es wichtig, dass man sich klar macht, dass man beim Rückruf nun mal gegen den Rest der Welt konkurriert. Und dass es sich ganz häufig für den Hund lohnt, wenn er NICHT kommt. Da sollte eigentlich jedem klar sein, dass man "gute Argumente" braucht, damit der Hund sagt: "Es gibt nix Schöneres auf der Welt als zu meinem Menschen zu rennen, wenn er ruft."

Wie du genau dafür sorgen kannst, Inhalt unseres Intensiv-Rückrufkurses.

Klappt das dann zu 100 Prozent?


Wenn du NIEMALS auch nur einen einzigen Fehler machst, klappt das zu 100 Prozent. Zum Glück sind wir Menschen aber auch nicht perfekt. Und so sollten wir unseren Hunden auch Fehler zugestehen. Unser Ziel ist aber, so nahe wie möglich an 100 Prozent zu kommen.

In welchen Situationen kommt dein Hund und in welchen eher nicht? Das ist ja nicht bei jedem Hund gleich. Retriever neigen dazu, jeden anderen Menschen auf dieser Welt begrüßen zu wollen, was den meisten Aussies im Traum nicht einfallen würde. 

Wenn dein Hund andere Hunde liebt, wird er bei ihrem Anblick losrennen, interessieren die ihn nicht, wird er lieber zu dir kommen. Ist dein Hund sehr interessiert an sich schnell bewegenden Objekten, wird er schwerer von Rehen, Hasen oder auch Autos abzurufen sein als ein Hund, den das weniger interessiert.

So wie es beim Training wichtig ist, zu wissen, was dein Hund als besonders gute Belohnung ansieht, ist es auch wichtig zu wissen, in welchen Situationen es ihm besonders schwer fällt, auf den Rückruf zu reagieren. Denn nur dann kannst du dein Training so aufbauen, dass du wirklich Erfolg hast.

Damit wir so nahe wie möglich an die 100 Prozent kommen, sollte der Hund so selten wie möglich einen "Fehler" machen - also nicht kommen, wenn du ihn rufst. Und das ist die Kunst beim Training. Und die wollen wir dir zeigen.

Wie läuft der Kurs ab?


Du solltest dir vornehmen, in den nächsten vier Wochen wirklich täglich zu üben. Dann hast du eine gute Basis. Wenn du dafür keine Zeit hast, solltest du den Kurs lieber zu einem anderen Zeitpunkt machen. Andererseits brauchst du keine zusätzliche Zeit, sondern musst einfach nur die Zeiten, in denen du dich mit deinem Hund beschäftigst, sinnvoll nutzen.

Und das sind die Kursinhalte:

  • Einführungsworkshop in Video-Form. Dort erfährst du genau, wie der Kurs abläuft und bekommst bereits die ersten Hausaufgaben vor der ersten Praxisstunde, damit wir dafür gut gerüstet sind.
  • In der ersten Praxisstunde lernt dein Hund, dass dein Rückrufsignal bedeutet, dass das absolut Obergeilste auf dieser Welt passiert.
  • Nachdem du die Übung aus der ersten Stunde eine Woche lang gefestigt hast, wird es in der zweiten Stunde härter. Jetzt muss dein Hund wirklich kommen - auch mit kleinerer Ablenkung.
  • In Stunde drei wird es noch ernster. Du bekommst einige Rückrufspiele an die Hand, mit denen du üben und festigen kannst, dass das Kommen zu dir immer die beste Lösung ist.
  • Die reale Welt ruft in Woche vier. Jetzt zeigt sich, was dein Hund gelernt hat und wo noch Baustellen sind.

Du brauchst ein paar Utensilien, wie Pfeife, Schleppleine, super gute Belohnung für deinen Hund und dein Hund muss ein Geschirr tragen. Was wir empfehlen, zeigen wir dir gerne in der ersten Stunde. Du kannst die Sachen auch bei uns kaufen.

Hast du die Nase voll und willst es JETZT ändern?

Möchtest du, dass dein Hund endlich SOFORT und SCHNELL zurück kommt?

Dann melde dich jetzt gleich online zum nächsten Rückrufkurs an.
Nach dem Zahlungseingang bekommst du alle weiteren Infos.
Bitte halte dir die vier Wochen auch wirklich den Termin frei,
denn es wird nur klappen, wenn du unsere Trainingstipps konsequent umsetzt.

ACHTUNG! Kurs wird gerade überarbeitet.  Schau bald wieder vorbei!

Oder lass dich einfach informieren!

Wer wir sind

Wir sind Claudia Hußmann und Tamara Gray und unser Ziel ist es, Hundehaltern zu zeigen, wie sie mit Training über Belohnung ihre Hunde schnell und effizient trainieren können, so dass der Hunde gerne und freudig mitmacht.

Team Hundschule