Treibball

Du magst es gerne etwas sportlicher?

Du wünscht dir, dass du deinen Hund auch auf Distanz kontrollieren kannst?

Du  möchtest mal etwas ganz Neues ausprobieren?

Dein Hund läuft gerne und hat viel Energie?

Treibball ist KEIN wildes Bälleschubsen!


Oft wird Treibball als Hüteersatz für Border Collies und Co. bezeichnet. Anstatt der Schafe werden sozusagen die Bälle getrieben. .

Das ist Treibball - zumindest bei uns - definitiv nicht! Es ist auch KEIN wildes unkontrolliertes Umherschubsen von Bällen, sondern beinhaltet eine Menge von tollen Elementen, die dich auch beim Alltagstraining weiter bringen. Schau dir im Video mit dem 10 Wochen jungen Welpen an, was so alles trainiert wird dabei.

Eine unserer ersten und wichtigsten Übungen ist die Konzentration auf den eigenen Menschen, wenn Bälle nicht nur in der Gegend herum liegen, sondern auch durch die Gegend kullern. Und dann ist uns noch extrem wichtig, dass die Hunde das Warten auf das "Schubs"-Signal lernen. Für viele Hunde eine extrem schwere Aufgabe. .

Du siehst schon, auch hier geht es nicht um immer schneller und wilder, sondern um sehr kontrolliertes Training.

Wie genau funktioniert Treibball?


Meist sieht man ja nur das Treiben der Bälle wie bei meinem Hund im ersten Video. Was vielleicht oft etwas unkontrolliert aussieht, braucht aber eine Menge Training. Man benötigt ganz verschiedene kontrollier- und abrufbare Verhalten, damit man den Hund hinter einen bestimmten Ball schicken, abrufen oder auch den Ball schubsen lassen kann. Wir trainieren:

  • Richtungsschicken, der Hund muss vorwärts, nach rechts oder links oder auch wieder in Richtung des Menschen zu dirigieren sein.
  • Umrunden, der Hund muss von allen Seiten hinter die Bälle geschickt werden können.
  • Anhalten, man muss den Hund an beliebigen Stellen stoppen können.
  • Abrufen, d.h. der Hund darf nicht immer Schubsen, sondern soll auch mal einfach ohne Ball wiederkommen.
  • Fokus auf den Menschen auf Distanz, der Hund muss auch in großer Entfernung auf die Signale seines Menschen achten.
  • Kontrolliertes Schubsen  - der Hund lernt, die Bälle nur dann zu schubsen, wenn sein Mensch das sagt.
  • Kombination all dieser Aufgaben

Hier sind tolle Übungen enthalten, die du auch im Alltag gut gebrauchen kannst. Es ist gar nicht so schlecht, wenn man da draußen seinen Hund auch dann auf Distanz stoppen kann, wenn sich etwas schnell bewegt, oder?

Für wen ist Treibball geeignet?


Im Prinzip kann man mit jedem Hund Treibball machen! 

So, wie bei allen anderen Angeboten achten wir auch beim Treibball auf die Gesundheit der Hunde. Es ist natürlich von Vorteil, wenn dein Hund gerne läuft, denn je fortgeschrittener ihr seid, umso größere Distanzen sind zu bewältigen. Und da sind die Couch-Potatoes meist nicht so angetan von.

Auch, wenn du einen kleinen Hund hast oder einen, der schon älter ist, trau dich ruhig mal. Du hast ja beim Video mit meinem Welpen gesehen, dass man die einzelnen Elemente so anpassen kann, dass sie für jeden einzelnen Hund passen. Das Tolle daran ist auch, dass man unterwegs so schön üben kann. Man kann Bäume oder Mülleimer nutzen oder das Stoppen oder Vorausschicken üben. 

Nur Mut, schau es dir einfach mal an.

Treibball meets Dogdancing


Ein Beispiel dafür, dass man mit Treibball noch viel mehr machen kann, siehst du hier. Wir haben für das Tierheimfest in Beuern eine kleine Gruppenchoreo eingeübt mit Treibball- und Dogdance-Elementen.

Wie man sieht, gar nicht so einfach und bei weitem nicht perfekt. Aber alle hatten Spaß und da der Platz nicht sehr groß war, war es extrem eng. Hinzu kam, dass die Zuschauer - und Hunde im Publikum - sehr nah saßen. Aber man sieht auch, dass alle Hunde trotzdem immer aufmerksam bei ihrem Menschen sind. Und das ist für uns das Wichtigste.

Du bist neugierig geworden und möchtest mal schauen?

Dann schau jederzeit gerne OHNE Hund bei einer Stunde zu und mach dir ein Bild vor Ort
oder melde dich telefonisch oder per Kontaktformular bei uns. Die Zeiten findest du im Stundenplan.

Wer wir sind

Wir sind Claudia Hußmann und Tamara Gray und unser Ziel ist es, Hundehaltern zu zeigen, wie sie mit Training über Belohnung ihre Hunde schnell und effizient trainieren können, so dass der Hunde gerne und freudig mitmacht.

Team Hundschule